Mahdlgupf – Ein Klettersteig mit wunderschöner Aussicht auf den Attersee

MAHDLGUPF – EIN KLETTERSTEIG MIT WUNDERSCHÖNER AUSSICHT AUF DEN ATTERSEE

Blaues Wasser im Blickfeld sobald man runter sieht – Der Mahdlgupf Klettersteig garantiert permanente Aussicht auf den Attersee. (Klettern für Fortgeschrittene!)

Mahdlgupf Klettersteig am Attersee

Gleich vorne weg: Die Rede ist hier von einem Klettersteig, der nicht unbedingt für Klettersteig Neulinge geeignet ist.

Erforderlich sind absolute Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und ein paar Muckis in den Armen 😉

Für sportliche Menschen mit einer guten Grundfitness und Kraft in den Armen wird auch dieser Klettersteig durchaus machbar sein, jedoch für absolute Neulinge oder Kinder würde ich persönlich ihn nicht empfehlen!

DER MAHDLGUPF KLETTERSTEIG

Im Juli 2012 wurde der Mahdlgupf – Klettersteig auf den 1261m hohen gleichnamigen Berg eröffnet.
Fast 1.200 Klettermeter bietet der Klettersteig für erfahrene Kletterer.
Mit Ausdauer und Kondition eine aussichtsreiche Gratkletterei mit einer herrlichen Aussicht auf das Panorama über den Attersee und das schöne Salzkammergut.

Mahdlgupf Klettersteig
Mahdlgupf Klettersteig

DIE WICHTIGSTEN INFOS

Schwierigkeit: D (zwei kurze Stellen), ansonsten überwiegend B/C
Gehzeit bis zum Einstieg: ca. 30 Minuten
Gehzeit Abstieg: ca. 1,5 Stunden
Kletter-Höhenmeter: ca. 600 hm
Kletterdauer: ca. 3 Stunden (je nachdem wie gut besucht der Klettersteig am jeweiligen Tag ist kann es auch länger dauern)

Anfahrt & Parken: 4854 Steinbach am Attersee
Parkplatz kurz vor Weißenbach bei der Brücke oder neben der Bundesstraße (dort kann man eigentlich gar nicht übersehen wo man parken kann, da der Klettersteig fast immer sehr gut besucht ist und eine Menge Autos am Straßenrand stehen)

Startpunkt Zustieg: Nikoloweg (beschildert)

Klettersteigausrüstung und Helm sind erforderlich!


Von Weißenbach geht man auf dem Nikoloweg unter den Felsen entlang. Beim Jaga-Woferl-Graben (Tafel C des Schutzwald-Lehrpfades) steigt man rechts steil zum Einstieg auf.

Der Klettersteig ist an allen schwierigeren Stellen gut mit Trittstiften versichert, jedoch ist absolute Trittsicherheit unabdingbar!

DRACHENWAND AM MONDSEE vs. MAHDLGUPF AM ATTERSEE

Der Drachenwand Klettersteig am Mondsee wird von Vielen als Einsteiger-Klettersteig gesehen. Zu recht. Er ist mit einer geringeren Schwierigkeit (B/C) als der Mahdlgupf Klettersteig (C/D) auch besser für Anfänger geeignet.

Stellt sich dann natürlich häufig die Frage wie viel schwieriger ist der Mahdlgupf wirklich und wann kann ich mich über den drüber trauen!? 😉

Meiner persönlichen Meinung nach, kann man sich den Mahdlgupf Steig dann zutrauen, wenn man die Drachenwand absolut problemlos in Hinblick auf Kraft, Kondition und Höhe (Schwindelgefühl auf der Hängebrücke?) meistern kann. Die beiden D-Stellen am Mahdlgupf sind meiner Meinung nach gar nicht so das Problem gewesen, sondern eher die Länge des Steiges sollte man nicht unterschätzen. Drei Stunden oder mehr reine Kletterzeit machen einfach müde. Daher ausgeschlafen sein, ordentlich frühstücken und Jause, genug Wasser und ev. Traubenzucker einpacken – dann steht einem traumhaften Klettertag nichts mehr im Weg! 🙂

Hier noch einmal der Link zu meinem Post über den Drachenwand Klettersteig am Mondsee

Viel Spaß!

Mahdlgupf Klettersteig



Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.